Transparenz

Einkommen, Vergünstigungen und Abgaben

Transparenz

Einkommen, Vergünstigungen und Abgaben

Monatliche Diät in €

Monatliche Mitarbeiterpauschale in €

Monatliche Kostenpauschale in €

Diäten

6 597,31 Euro (Brutto) / pro Monat.
Schrittweise Angleichung an die Besoldungsgruppe A16 des öffentlichen Dienstes bis 2020 auf 6.828,68 Euro (Brutto) / pro Monat.  

Ab 2019 richtet sich die Diät nach der durchschnittlichen allgemeinen Brutto-Verdienstentwicklung (Verdienstindex).  

mehr Informationen  

Aufwandsentschädigungen  

Allgemeine Kosten (Kostenpauschale), insbesondere für die Betreuung des Wahlkreises, Bürokosten, Porto und Telefon sowie sonstige Auslagen. 

Die Kostenpauschale beträgt 1.280 Euro / pro Monat (Steuerfrei), davon werden 1200 Euro allein für Miete und Unterhalt des Bürgerbüros in der Nagelstraße 12 monatlich fällig.  

Mehraufwendungen am Sitz des Landtags und bei Reisen (Tagegeldpauschale) in Höhe von 310 Euro. Für versäumte Sitzungen werden pauschal 25 Euro pro Sitzung vom Gesamtbetrag in Abzug gebracht.  

Kosten für Fahrten in Ausübung des Mandats nach Mainz (Fahrtkostenpauschale).
Die Fahrtkostenpauschale beträgt: 695,53 Euro.  

Zur Amtsausstattung gehören die Benutzung der Fernsprechanlagen im Landtag und die Inanspruchnahme sonstiger Sachleistungen des Landtags in Ausübung des Mandats. Die Amtsausstattung umfasst auch die unentgeltliche Benutzung von Verkehrsmitteln nach den hierfür geltenden Vorschriften.

Hierzu gehört eine Bahncard 100 für Reisen nach Mainz und Berlin. 

Ein Abgeordneter erhält für Übernachtungen außerhalb des Wohnsitzes, die aus Anlass der parlamentarischen Tätigkeit erforderlich werden, ein Übernachtungsgeld in Höhe der nachgewiesenen Kosten. Das Nähere bestimmt der Präsident im Einvernehmen mit dem Ältestenrat.  

mehr Informationen 

 

 

Mitarbeiterpauschale 

3.777,60 Euro (Arbeitnehmer-Brutto) / pro Monat
Entspricht der Entgeltgruppe TV-L E 11 (Stufe 3)
(ungenutztes Budget verfällt am Jahresende) 

Derzeit werden von dieser Pauschale vier Mitarbeiter bezahlt.  

mehr Informationen 

Aufwandsentschädigung für Mitglieder des Stadtrats Trier 

Die Aufwandsentschädigung (Grundbetrag) beträgt monatlich für jedes Ratsmitglied 9 v. H. (%) der Aufwandsentschädigung der ehrenamtlichen Beigeordneten (Höchstsatz) nach § 13 Abs. 2 Satz 3 der Landesverordnung über die Aufwandsentschädigung für kommunale Ehrenämter (KomAEVO) vom 27.11.1997 (GVBl. S. 435) in der jeweils gültigen Fassung. Cent-Beträge werden auf volle Euro aufgerundet. Die Aufwandsentschädigung muss versteuert werden.  Derzeit 276,00 Euro .

Als Vorsitzender der Stadtratsfraktionen erhalte ich zusätzlich eine Pauschale in Höhe von 276,00 Euro.

Hinzu kommen Sitzungsgelder nach §15 der Hauptsatzung der Stadt Trier. 

Abgaben 

100 Euro pro Monat Mitgliedsbeitrag SPD
360 Euro pro Monat Mandatsträgerspende SPD RLP
85 Euro pro Monat Spende Trierer SPD
Jährliche Versorgungspauschale an die SPD Fraktion RLP und die SPD Fraktion Trier  

Diese Website speichert einige User-Agent-Daten. Diese Daten werden verwendet, um Ihre Nutzung der Seite zu verbessern und Ihren Seitenaufrufe auf unserer Website gemäß der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zu verfolgen. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert.

Ich stimme zu – verweigern

734
Sie wollen über meine Arbeit informiert bleiben? Tragen Sie sich hier in den Newsletter ein!
Holler Box